Viele meinen, dass Busenspiele so wie Titten fick eine ganz harmlose Sache sind und wenn man erst mit dem Herumexperimentieren anfängt, dann ist Titten fick ein guter Einstieg. Doch gerade die Anfänger werden sich fragen, wie groß die Brüste sein müssen, damit man Titten überhaupt ficken kann? Man muss doch den kleinen Freund zwischen Brüste drücken und reiben können oder wie sonst geht das?

Erst mal an alle Damen mit kleinen Brüsten und ihre Partner: Abspannen. Erstens muss es nicht ein Reiben und Pressen nur mit Titten sein. Titten fick ist eher eine Titten-Location für den Schwanz, der auch auf die Titten abspritzen kann, wenn er soweit ist, aber was dazwischen passiert, hängt nur von euch ab. Man kann zum Beispiel den kleinen Freund lecken und verwöhnen. So ein Blowjob auf Titten. Man kann auch mit den Schwanz die Brüste einfach berühren und schauen, wie sie steif werden. Das heißt, die Größe entscheidet erst mal nicht.

Wie ist das aber mit der Härte? Viele fragen sich, ob Silikonbrüste nicht zu hart für Titten fick sind. Nun, das ist schon unterschiedlich und hier muss zusehen, wie Brüste und Schwanz „zueinander stehen“, wenn man mit dem Spiel anfängt.

Es gibt eine Sache, die noch wichtiger ist. Stellung. Beim Titten fick ist es am besten, wenn die Frau sich auf dem Rücken hinlegt und der Partner oben bleibt. Im Knien kann man leicht umkippen und besonders am Anfang kommt man dann in Selbstzweifeln, wenn sowas passiert. Nicht jeder kann mit Humor damit umgehen.

Aber sonst, wie bereits geschrieben, es ist schon harmlos und optimal für die Einsteiger.