Milf, ist die Abkürzung von "Mom I'd Like to Fuck", einer Mutter die ich gern mal ficken würde. Mit diesem Ausdruck betiteln Männer attraktive Frauen um die Vierzig, mit denen Sie sich sexuellen Verkehr vorstellen können.

 

Geprägt wurde die Abkürzung Milf durch die amerikanische Konödie American Pie, in der ein Teenager mit der Mutter eines Schulfreundes Geschlechtsverkehr ausübt.

 

Gerade für Teenager ist der Gedanke mit einer attraktiven Mutter zu schlafen sehr anregend, da diese Frauen natürlich schon über ausreichende sexuelle Erfahrungen verfügen. Der Teenager erhält durch eine Milf sozusagen eine Einweihung in die erwachsene Sexualpraxis. Es bedarf kein peinliches Herumprobiere und Gefummel mehr, da die erfahrene Frau eindeutig zeigen wird, wie sie es am liebsten mag und was der Mann dafür zu tun hat. Auch wird die Milf einen vorzeitigen Samenerguss, der häufig bei Teenagern vorkommt, zu unterbinden wissen.

 

 

Der durch eine Milf angelernte junge Mann gewinnt durch den Kontakt nicht nur an sexuelle Reife, sondern auch an Anerkennung bei seinen Freunden. Häufig prahlt er mit den außergewöhnlichen Praktiken, die ihm die Milf erlernt hat und ist dadurch ein begehrter Ansprechpartner bei sexuellen Fragen und Problemen. Doch eine Milf für sich zu gewinnen, ist für einen unerfahrenen, pickligen Teenager nicht so einfach. Eine erfahrene, attraktive Frau gibt sich nicht einfach so einem dahergelaufenen Jungen hin. Der Junge muss entweder eine gewisse Ausstrahlung oder ein besonderes Aussehen besitzen, dass für die attraktive Mutter reizvoll ist. Mit Männern ihres Alters hat die sexuell aktive Milf dabei keinerlei Probleme, da sie hier weiß, dass sie nicht als Anlernobjekt missbraucht wird.

 

 

Eine Milf hört den Satz: "Auf alten Pferden lernt man reiten" zwar oft, aber garantiert nicht gern, weshalb man in ihrer Anwesenheit solche Aussagen tunlichst vermeiden sollte.